Kinder

Warm und zuverlässig: Der Zwiebellook für coole Kids

Puh, beim derzeitigen Wetter ist es für Eltern alles andere als leicht, seine Sprößlinge anzuziehen. Morgens ist es klirrend kalt, mittags scheint die pralle Sonne, ehe es zum frühen, dunklen Abend hin wieder ungemütlich wird. Und was, wenn es gar regnet? Eltern wissen: Das ständige An- und Ausziehen, das zu dicke ‚Einpacken‘ – es kann durchaus nervenaufreibend sein. Die Lösung, den Tag trotzdem unbeschwert und wetterfest Draußen zu verbringen: der altbewährte Zwiebellook.

am

Tom Tailor

An, aus, rein, raus: Ein Dilemma

Eltern wissen: Im Herbst und nahenden Winter kann es mitunter sehr anstregend werden, seine kleinen Sprößlinge adäquat und wettergrecht zu kleiden. Das Wetter schwankt je nach Sonnenschein im Laufe des Tages extrem. Man sorgt sich, dass die Kinder frieren. Andererseits möchte und sollte man verhindern, dass sie zu warm angezogen sind oder gar ins Schwitzen kommen. Das ‚schwierige‘ Wetter, auch Erkältungswetter genannt, ist ein standhafter Gegner, wenn man nicht weiß, wie man ihm am besten begegnet. Die gute Nachricht: Es gibt Abhilfe!

Jette by Staccato

 Zwiebellook für glückliche Draußenkinder

Richtig geschichtet überstehen nämlich Eltern und Kinder die Übergange zwischen den Jahreszeiten spielend leicht. Ob Wind, ob Wetter, ob spielen, matschen, entdecken oder toben – Kinder sind ausgeglichener und glücklicher, wenn sie ihre Zeit draußen verbringen können – und das ist ganz unabhängig vom Alter.

Garcia

Blue Effect

McKinley

Die Basis

Als Basisbekleidung eignen sich an kalten Tagen bei kleineren Kindern Bodies und Strumpfhosen in atmungsaktiven Baumwollqualitäten – sie verrutschen nicht, liegen eng am Körper und garantieren unabhängig von den darauffolgenden Schichten hohen Tragekomfort. Für Ihre älteren Kids greifen sie einfach zum lässigen Unterhemd und wenn besonders kalt ist ebenso zur langen Unterhose.

Ein Muss: die Matschhose

Die Matschhose ist ein wahres Wunder – in vielerlei Hinsicht. Einerseits erspart sie an feuchten und regnerischen Tagen das ständige Waschen wegen verdreckter Kleidung und erlaubt es Kindern, gleich der Wetterverhältnisse, draußen voll und ganz auf ihre Kosten zu kommen. Eine ungefütterte Variante eignet sich für das ganze Jahr, die gefütterten erlauben etwas weniger Bewegungsspielraum und sollten nur an sehr kalten Tagen zum Einsatz kommen. Gleich, wie Sie sich entscheiden; mit der Matschhose sind Sie bestens ausgestattet. Unser Tipp für die ungefütterte Ganzjahresvariante: Darunter zwei Schichten anziehen, bestehend aus Strumpfhose und Hose – und schon kann’s losgehen!

Döll

Basefield

Maximo

Ohren auf: Ohren zu!
Kinder haben oft viel feineres und weniger Haar als Erwachsene und denken bei wildem Toben nicht daran, sich den Kragen gegebenenfalls über die Ohren zu ziehen, falls es doch mal zu windig werden sollte. Die Folge: Kalte Ohren, Ohrenschmerzen, schlaflose Nächte. Das will doch keiner! Mütze, Stirnband oder Tuch sind also oberstes Gebot und ein Muss bei windigem und kaltem Wetter. Obacht: Das Material sollte atmungsaktiv sein, damit das Köpfchen darunter nicht schwitzt und so das Gegenteil – nämlich ein Abkühlen eintritt.

Wasser marsch!

Wenn es regnet, sollte man wie bei jeder Schlechtwetterlage das Beste daraus machen! Matschhosen sind in der Regel wasserabweisend und machen das Toben im Nass herrlich unbeschwert. Hosen werden einfach in Gummistiefel gesteckt, festgezurrt; und schon kann der Spaß losgehen. Haben Sie schon einmal einen Regentanz mit Ihren Kindern veranstaltet? Schnappen Sie sich Regenschirme für sich und die Kleinen und probieren Sie es aus, Sie werden es nicht bereuen.

S.Oliver

Staccato

Steiff

Cars Jeans

Mc Kinley

Jette by Staccato

Und jetzt nichts wie los ins Freie!


Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren