Damen

Warum Taschengurte immer noch en vogue sind

Sie sind breit, bunt, beliebt und austauschbar. Taschengurte sind nach wie vor DAS Must-have für jede Taschenliebhaberin und bringen im Handumdrehen Abwechslung in die Garderobe. Klingenthal geht dem verspielten Trend auf den Grund und zeigt Ihnen, wie sie dieses vielseitige Accessoire am besten einsetzen.

am

Streetstyle-Look mit Aigner

Warum Taschengurte immer noch en vogue sind 

Auf die leichte Schulter nehmen

In der Mode geht es schon seit längerem weniger um Zurückhaltung, sondern darum, klare Statements zu setzen. Und dazu eignen sich austauschbare und aufwendig verzierte Schulterriemen nunmal am besten. Und die Tatsache, dass dieser Trend sich seit mehreren Saisons auf den namhaftesten Laufstegen bewährt, spricht für sich selbst. Vor zwei Jahren haben es Marken wie Fendi, Marc Jacobs, Valentino, Tod’s und Gucci es vorgemacht. Letzteres Modehaus hat sehr viel zum kommerziellen Erfolg der Taschengurte beigetragen und zahlreiche Nachahmer gefunden — natürlich bis hin zu vertikalen Brands. Heute gibt es kaum ein Label, dass nicht eine Tasche mit breitem Riemen führt. Aber im Idealfall holt man sich den Taschengurt separat. Denn dann sind die Styling-Möglichkeiten schier unendlich.

Hallhuber

Hallhuber

Hallhuber

Der Ursprung der modischen Taschengurte

Wer sich bei diesem Accessoire-Teil übrigens an die breiten Schulterriemen von Gitarrenspielern erinnert fühlt, der liegt genau richtig. Inspiration für diesen Trend waren nämlich vorrangig klassische Gitarrengurte. Ihr signifikantes Aussehen wurde einfach adaptiert und für Taschen optimiert. Für die modische Variante gilt jedoch: Je bunter, je verzierter, je verspielter, desto besser. Virgil Ablohs Off-White hat mit seinem charakteristisch gelben Schulterriemen einen regelrechten Hype ausgelöst. Aktuelle Top-Highfashionbrands mit den schönsten Straps sind unter anderem Dior, Prada, Fendi, Marc Jacobs und, wie sollte es auch anders sein, Gucci.

Hallhuber

Hallhuber

How-to-style

Doch warum hält sich der Taschengurt-Trend nun so beständig über die Saisons hinweg? Die Antwort liegt auf der Hand: Sie verwandeln nicht nur simple Taschen, sondern auch Bags, an denen wir uns zeitweilig satt gesehen haben, in ein neues It-Piece. Doch nicht nur die Tasche erhält ein modische Upgrade. Das ganze Outfit wird vom bunten Look der Taschengurte beeinflusst und setzt stylische Outfitakzente. Am besten kommt der Look als Cross-Body-Bag zur Geltung, sprich eng am Oberkörper liegend und vorn über die Schulter getragen. Doch auch größere Modelle können mit den breiten Riemen verziert werden — egal ob Shopper, Tote Bag oder sogar Strand-Tasche. Am Ende freuen wir uns aber nicht nur über die individuellen Taschengurte und die umfangreiche Auswahl, sondern auch darüber, dass nicht nur Haute-Couture-Häuser die hübschen Riemen für sich entdeckt haben und auch bezahlbare Varianten auf dem Markt sind. Wie unsere Modelle von Hallhuber und Vanzetti.

Hallhuber


Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren