Damen

Die Trends der Saison: Was Sie in diesem Frühjahr unbedingt tragen müssen

Nach dem langen Winter ist es jetzt Zeit sich der neuen, dem Frühjahr entsprechenden Garderobe zu widmen. Doch wie immer stellen sich zu einem Saisonwechsel die Fragen: Was soll ich anziehen? Was ist derzeit angesagt und womit sorge ich für einen gelungenen Auftritt? Wir verraten Ihnen die aktuell wichtigsten Trends und wie man sie am besten kombiniert.

am

Der Frühling ist da und wir freuen uns auf neue Styles. Bild: Tom Tailor

Mode im Frühjahr 2019: Abwechslung ist vorprogrammiert

Die ersten Sonnenstrahlen dieses Jahres haben bewirkt, dass in uns wieder die Lust nach etwas Neuem erwacht ist. Viele widmen sich bereits dem Ausräumen der Winterklamotten aus den Kleiderschränken, um Platz für die Styles zu machen, die den aktuellen Trends und den immer wärmer werdenden Temperaturen gerecht werden. Beim Blick in den Kleiderschrank fällt Ihnen auf, dass Sie darin kein Statement-Teil hängen haben. Bevor Sie sich kopflos in einen Shoppingtrip hineinstürzen, geben wir Ihnen einen Überblick über die drei wichtigsten Trends für dieses Frühjahr. Eins kann man bereits sagen, es wird animalisch, abwechslungs- und wortreich. Langeweile ist jedenfalls nicht in Sicht.

s.Oliver Black Label

Tierisch gut: Leo bekommt Verstärkung von Schlange & Co.

Animal Prints setzen ihren Siegeszug weiterhin fort und hinterlassen ihre stylischen Spuren im Großstadtdschungel. Die Auswahl ist mannigfaltig, Leo ist immer noch ein beliebter Klassiker, der sich von Kopf bis Fuß umsetzen lässt. Tatkräftige Verstärkung kommt von weiteren exotischen Mustern wie Schlange und Zebra. Sie machen sich auf allen Trendteilen der Saison breit: auf eleganten Hosen, auf Jogg-Pants, aber auch auf Blazern und vor allem auf Kleidern sowie Röcken. Die animalischen Styles sind richtige Eyecatcher und sollten es auch innerhalb eines Outfits bleiben. Damit es nicht zu einer Musterexplosion kommt, ist es empfehlenswert, dass man die Trendteile in Kombination mit gedeckten und natürlichen Kleidungspartnern trägt. Hier empfehlen sich insbesondere qualitätsvolle Basics wie schwarze Seidenblusen, schwarze Hosen sowie Accessoires in gedeckten Farben. Wer es etwas casualiger mag, der kann auch die Trendteile zu sportiven Sweatern, Denim oder Lederstyles kombinieren. Ganz Mutige greifen zu Animalprint in leuchtenden Farben.

Mango

Cambio

Mango

Mango

Rich and Royal

Rich and Royal

Rich and Royal

Der Alleskönner: Die Hemdbluse

Spießig und altbacken? Auf keinen Fall. Die neuen Hemdblusen präsentieren sich moderner denn je und als wahre Kombinationskünstler. Aktuell ist das Angebot so vielfältig wie nie, denn die Oberteile kommen in unterschiedlichen Farben, Qualitäten sowie Längen. Baumwolle und Leinen sind die bevorzugten Qualitäten und stehen für eine frühlingshafte Leichtigkeit, die durch pastellige Nuancen unterstützt wird. Bei den Prints dominieren Streifen in unterschiedlichen Breiten. Wer auf uni setzt, der sollte auf leuchtende Farben wie Gelb, Rot oder Blau setzen. Aber auch kunstvolle Prints oder verspielte Stickereien zeigen sich auf den beliebten Styles. Die Hemdbluse kann ganz klassisch als Pendant zu weißen Hosen und Jeans getragen werden. Die längere Variante bietet sich als das Hemdblusenkleid als feminine Alternative für den Hosenlook an. Eine Betonung der Taille erfolgt durch einen Stoffgürtel aus demselben Material. Zum Hemdblusenstyle passen leichte Stoffschuhe, Espandrilles, aber auch puristische Sneaker. Etwas lässiger präsentiert sich die Paarung Hemdbluse mit Denimjacke.

Marc O'Polo

Opus

Gant

Hugo Boss

Marc O'Polo

Tommy Hilfiger

Tommy Hilfiger

Sie möchten nicht nur über das Styling, sondern ganz plakativ ein Statement setzen? Dann finden Sie garantiert in dieser Saison einen passenden Partner bei Kleidung, die sich durch individuelle Wordings auszeichnen. Schriftzüge, Stickereien und Aufdrucke in Makro- und Mikroausführung. Sie garantieren durch ihren farbenfreudigen Charakter Eyecatcher-Momente, die durch eine geschickte Platzierung auf den Kleidungsstücken geschaffen wird. In diesem Frühjahr besonders beliebt sind Wordings in Retroanmutung. Die Statementdetails machen auch keinen Halt vor Taschen und Accessoires. Wie bei den Animalprints sollte man eine Überdosis an Statementdetails vermeiden und stattdessen die Styles gezielt einsetzen. Auch hier empfiehlt es sich als Grundlage neutrale Kleidung zu wählen, die gleich einer Leinwand Platz für die künstlerisch anmutenden Wording-Partner gewährt.

Marc Cain

Gant

Hallhuber

Tommy Hilfiger

Marc Cain

s.Oliver Black Label

Falls Sie weitere Inspirationen für Ihre Frühjahrsgarderobe suchen, dann schauen Sie einfach in unseren Filialen vorbei, wo unsere Styling-Experten Sie gerne beraten werden.


Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren