Damen

3 FRAGEN AN | Jana Schmiedel & Linh Wagner

Jana Schmiedel und Linh Wagner sind unsere Referentinnen im Bereich Personalmanagement und kümmern sich mit Herzblut um den Nachwuchs bei Klingenthal.

am

 

1. Welche Ausbildung hättet ihr selbst bei Klingenthal gewählt und warum?

Jana: Ich hätte mich für die facettenreiche Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel entschieden. Neben dem täglichen Geschehen auf der Fläche und den intensiven Kundengesprächen lernen unsere Auszubildenden hier alle Schnittstellen des Unternehmens kennen und haben zudem später viele verschiedene Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten.

Linh: Ganz klar, die Ausbildung zur Gestalterin für visuelles Marketing! Die Kombination aus handwerklichen Tätigkeiten und Mode finde ich extrem spannend, genauso wie die Möglichkeit, sich selbst, das eigene Verständnis von Mode und eigene Ideen verwirklichen und weitergeben zu können. Darüber hinaus bieten wir übrigens auch den Ausbildungsberuf der Kauffrau für Büromanagement (m/w/d), der Kauffrau für Digitalisierungsmanagement (m/w/d) und des Kochs/der Köchin an.

 

2. Welche sind eure 3 Tipps für ein Bewerbungsgespräch?

1. Informiert euch vorab über den Ausbildungsberuf. Neben dem Interesse und einer gewissen Leidenschaft für den Bereich Mode merken wir natürlich auch direkt, ob ihr euch Gedanken dazu gemacht habt, wie euer Tätigkeitsfeld aussehen könnte.

2. Seid ihr selbst. Spielt uns nicht „den perfekten Bewerber“ vor, sondern bleibt authentisch. Denn spätestens im Arbeitsalltag käme es schnell zum Vorschein, wenn ihr in Wirklichkeit ganz anders seid.

3. Bringt euch ins Gespräch ein! Zum einen ist es für beide Parteien wesentlich angenehmer, wenn ein Gespräch nicht einseitig verläuft, zum anderen möchten wir uns aber auch ein Bild darüber machen, wie kommunikativ ihr seid. Denn das ist im Einzelhandel besonders wichtig, da natürlich immer auch Kundenkontakt besteht.


3. Welchen Arbeitstag werdet ihr nie vergessen?

Definitiv unser erstes Einführungsseminar im Sommer letzten Jahres. Nachdem uns die Pandemie einige Steine in den Weg gelegt hat, waren wir unglaublich erleichtert, die ersten Tage unserer neuen Auszubildenden relativ „normal“ durchführen zu können. Da ist dann die ganze Anspannung der Vorbereitungsphase endlich abgefallen und wir konnten es richtig genießen, unsere neuen Auszubildenden im Unternehmen willkommen zu heißen.

 

Ihr wollt mehr über das Thema Ausbildung erfahren? Hier gibt's alle Infos.

 


Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren